Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren eines Logos – die Geschichte dahinter!

Ein gutes Logo bietet nicht nur Wiedererkennung, sondern zeigt auch deine Markenidentität – wer du bist. Deswegen ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren eines Logos, die Geschichte dahinter. Ein Logo muss auf jeden Fall glaubwürdig sein und die Kernwerte einer Marke darstellen, das Logo sollte die Emotionen deiner Marke richtig übermitteln.

Für mein Hop Design Logo gilt das selbstverständlich auch, deswegen möchte ich dich in meinen Gestaltungsprozess mitnehmen. Farben, Schriftarten, Symbole, … wo fängst du an?

Schritt 1: Brainstorming

Brainstorming und „Out of the Box“ Denken hilft wirklich, viele Ideen zu bekommen. Also fing ich mit Stift, Papier und sonst nichts an. Ich machte eine „Mind Map“ mit all den Wörtern, die mich als Person symbolisieren und den Kernwerten, die ich als Unternehmen vermitteln möchte. Für mich sind das Ausdrücke wie: Freiheit, kreativ, fröhlich, offen, „weniger ist mehr“, Entwicklung, zielorientiert, …

Schritt 2: Design

Nach dem Brainstorming und als klar war, welche Botschaft, welches Gefühl und welche Kernwerte ich vermitteln möchte, war es Zeit, mit dem Entwerfen anzufangen. Nachdem ich verschiedene Varianten ausprobiert hatte, war bei einem Design ganz klar: Das bin ich, das ist Hop Design!!

Schritt 3: Erklärung (die Geschichte hinter meinem Logo)

Ich habe eine Kombination aus einer klaren, deutlichen Schrift ohne zu viel Schmuck („Design“) und geschwungenen, eher handgeschriebenen Buchstaben („Hop“) ausgewählt. Diese Kombination zeigt meine Fähigkeit, Kreativität und kommerzielles Denken zu kombinieren. Die Buchstaben O und P O habe ich so gestaltet, wie ein Unendlichkeits-Symbol. Die Entwicklungen im Design Bereich hören nie auf, und auch ich werde mich immer weiter entwickeln. Mit ein bisschen Fantasie sieht man auch ein typisch holländisches Rad darin, das als subtiles Detail perfekt zu mir passt, weil ich eine gebürtige Holländerin bin. Das macht das Logo noch persönlicher. Auch die Farben sind nicht zufällig so ausgewählt. Die Farbe Orange gilt als Farbe der Fröhlichkeit und Lebensfreude – sie wird oft mit Spaß, Glück, Energie, Wärme, Begeisterung und Enthusiasmus assoziiert. Orange kann aber auch schnell überwältigend wirken. Deswegen wollte ich nicht übertreiben, habe Grau dazu kombiniert und möglichst viel Weißraum. Grau steht für die Attribute sachlich, elegant, technisch und neutral. Es bringt andere Farbtöne – wie im Fall meines Logos Orange – verstärkt zum Leuchten. Die Farbe selbst gibt sich elegant und dezent. Also eine perfekte Kombination und genau das, was ich ausstrahlen möchte.

Und das ist sie – die Geschichte hinter meinem Logo!

7 Statements über Branding

7 Statements - Was verstehe ich unter Branding? Branding ist nichts Neues. Seit Menschen existieren "betreiben" sie Branding. Jeder möchte irgendwo dazu gehören und sich mit einer bestimmten Gruppe verbunden fühlen. Man möchte gehört und gesehen werden und eine...

mehr lesen

Markenidentität & Corporate Design

Der Prozess von der Markenidentität zum Corporate Design Das Corporate Design ist bitte nicht zu verwechseln mit der Corporate Identity (CI). Dein Corporate Design ist die visuelle Übersetzung deiner Marke. Deine Corporate Identity hingegen ist - wie der Name schon...

mehr lesen

5 Gründe für einen Profi

  5 Gründe, die dafür sprechen, dein Logo und die grafische Gestaltung einem Profi anzuvertrauen. In diesem Artikel nenne ich 5 Gründe, die aus meiner Sicht dafür sprechen, dein Logo oder Drucksorten von einem Profi gestalten zu lassen.   Er kennt die psychologischen...

mehr lesen

Let´s talk about your project!

Interesse? Fragen? Oder möchten Sie einfach nur mal über eine Ihrer Ideen sprechen?
Dann kontaktieren Sie mich Online oder rufen Sie mich an!